21.02.2015

instaoutfit // better late than never





 Pullover: Zara // Laméleggings: Pieces // Schuhe: Adidas Stan Smith // Tasche: Balenciaga

Tictail o'clock

Wie im vorherigen Post schon angekündigt - es gibt neue Teile in meinem Tictail Shop 77p7zy.tictail.com 

7 pretty things // Februar



Balenziaga City // Kette von Anthropologie // Ledertäschchen von COS // Lippenstift von Bobby Brown // Adidas Stan Smith

Okay, es sind tatsächlich nur 5 diesen Monat... Dafür aber alle für sich wunderbare Stücke, die ich gerne mit euch teilen möchte. 
Die Stan Smith sind im Internet bereits ein alter Hut, bei mir war es (leider) erst Liebe auf den zweiten Blick. Gebt mir die ersten warmen Sonnenstrahlen und ich möchte wie auf Knopfdruck meine Wintergarderobe verbannen und sofort bereit für den Frühling sein. Und so kam es dann gestern, dass ich mir gleich drei Paar neue Schuhe gekauft habe. Sozusagen als Wachablösung meiner Ankle Boots und zwei Schnürschuhe, die ich den Winter über getragen habe. 
Ich habe mich für das klassische Grün entschieden - passt doch wunderbar zu meiner khakifarbenen Balenciaga City oder? Ich liebe solche kleinen, aber feinen Details wie die zwei verschiedenen Grüntone miteinander zu kombinieren. Apropos diese Tasche - sie ist und bleibt meine Traumtasche schlechthin und ich freue mich schon darauf sie mit vielen vielen neuen Sommerkleidern und Sandalen tragen zu können. Und vielleicht kaufe ich sie mir noch in einer dritten Farbe. 
Perfekt verstaut darin sind meine Sachen in dem kleinen khakifarbenen Ledertäschchen von COS. Ich kann nichts dafür, aber diese kleinen Ordnungshelfer sind wirklich eine kleine Schwäche von mir. Dabei bin ich nicht mal ordentlich... Unter Anderem findet sich darin auch mein neuer Lippenstift von Bobby Brown in der Farbe . 
Und zu guter Letzt durfte ich gestern Abend als nachträgliches Geburtstagsgeschenk von meinem Bruder diese wunderbare Kette von Anthropologie in Empfang nehmen. Ich werde sie in Ehren tragen ♡

14.02.2015

kitchen completed



Ich bin ab sofort stolze Besitzerin eines Kühlschrankes in meinen eigenen vier Wänden und die Kochära kann so richtig losgehen. Ein Druck aus dem Museumsshop des mumok in Wien an den Wänden und die weltschönsten Ranunkel auf dem Tisch machen die Küche komplett.

14/02







Schwarze Oversized Jacke mit blauen Details: Zara // Schwarzes Oberteil: Mango // Schwarze Schien: Topshop // Schnürschuhe: Zara // Tasche: Balenciaga City // Hut: H&M

Happy Valentinstag ♡ Ich trage heute, passend zum Anlass, das momentane Lieblingsoutfit meines Freundes an mir - die Jacke war ein super End-of-Sale Schnäppchen für knapp 30€. Ich mag die edgy Details und die leichte oversized Form super gerne.

08.02.2015

About last night

Einer der schönsten, lustigsten, kuriosesten und wundervollsten Abende seit Langem. Und noch dazu Pre-Birthday-Dinner ♡

07.02.2015

New Flokati

 


Wuscheljacke: Zara // Shirt: Mango // Graue(!) Skinny: Topshop // Schnürschuhe: Zara // Tasche: Balenciaga City

03.02.2015

sweet mornings

Und et voilà, die Blumen aus dem Korb in der Vase. 

01.02.2015

Homestory: das Schlafzimmer







Der momentan wohl wichtigste Raum in der Wohnung, denn oft sieht der Tag nicht anders aus wie sich zu früh aus dem Bett zu quälen und sich nach der Arbeit relativ schnell wieder in das Bett einzukuscheln... Und wenn sich im Wohnzimmer alles um die Farbe Gelb dreht, dann bedeutet das wohl für das Schlafzimmer: Rot! 
Die Idee zu dem roten Stuhl kam mir bei einem Papa-Tochter-Ausflug und wurde noch am gleichen Tag mit Hilfe von Papa und seinem alten Werkstattstuhl umgesetzt. Die passenden Bilder an der Wand habe ich erst diese Woche aufgehängt, jedes aus einer anderen Stadt, an die ich eine schöne Erinnerung habe. Und ich wollte schon immer so eine Bilderwand ausprobieren! 
Ich finde, dass sowohl die Küche als auch das Wohnzimmer einen gewissen Stil haben, während das Schlafzimmer irgendwie schwerelos wirkt. Es ist von allem etwas, belieb und irgendwie doch stimmig. Die alte Bauernkommode rustikal, die Metallbank am Fenster romantisch, das Bett und die Lampe Daphine von Lumina schlicht und modern. Und dieses Einzigartige in jedem Raum der Wohnung liebe ich!

31.01.2015

black everything





Mantel: Zara // Skinnies: Topshop Jamie // Ankle Boots: Vagabond // Tasche: Balenciaga City // Hut: H&M
Ist es in Ordnung einen Mantel in zwei Farben zu haben? Ich sage Ja. Einmal, weil ich sowieso niemals genug Jacken und Mäntel haben kann. Zweitens war er im Sale. Drittens ist er dicker als das graue Pendant und somit für die schneereichen Tage dieser Zeit perfekt geeignet. Und einen vierten Punkt hätte ich im Moment auch noch: Schwarz etabliert sich zu meinem persönlichen Favoriten, alles ist irgendwie einfacher... 

fresh flowers for the weekend

Ich werde noch zur Floristin mit der eigenen Wohnung. Es gibt nichts schöneres als frische Blumen auf dem Esstisch, der versüßt einem immer gleich den Tag!

25.01.2015

Spring '15






 Parka aus Tencel: Zara // Kette: Zara // Tuch: Zara

Man hat die ersten Tulpen in den Vasen, es bleibt spürbar länger  hell am Abend und auch wenn es gerade wieder schneit hat man das Gefühl, den Winter hinter sich gelassen zu haben und sehnt sich nach den ersten frühlingshaften Tagen. So geht es jedenfalls mir und dieses Gefühl münze ich auch auf die Mode um. Zugegebenermaßen bin ich ja nie sonderlich winterlich unterwegs, aber die ersten Teile aus den Spring / Summer Kollektionen sehe ich doch mit anderen Augen. Und so ist mein erstes Teil ein oversized Parka in Khaki à la Marant. Dazu hippieske Kettchen und das super Saleschnäppchen Tuch für 5€.

18.01.2015

oldie but goldie




Jacke: Zara Studio // Oversized Kaschmirpullover: Zara // Skinnies: Topshop Jamie // Schnürschuhe: Zara // Hut: H&M // Tasche: Balenciaga City

Was liebe ich diese Jacke immer noch! Als eines der besten Sale-Schnäppchen, die ich jemals gemacht habe, passt sie hervorragend zu meinem diesjährigen Best Buy - dem grauen Kaschmirpullover. Ich lebe in ihm, so weich, kuschelig und einfach unübertroffen im Winter!

11.01.2015

Homestory: die Küche












Heute möchte ich euch meinen persönlichen Lieblingsraum der Wohnung vorstellen: die Küche. Sie ist wahrlich das Herzstück der Wohnung - hier wird gekocht, gegessen, gelebt und getroffen. Zudem ist sie von Anfang an einer der interessantesten Räume gewesen, den es einzurichten galt. Ich musste eine komplett neue Küche kaufen, gleichzeitig auch einen Essplatz und den Zugang zum Balkon einplanen. 
An sich war es natürlich super eine neue Küche kaufen zu dürfen, da man nicht mit vorhandenen Gegebenheiten arbeiten musste, sondern seine persönlichen Vorstellungen umsetzen konnte. Wer allerdings schon mal in den Genuss kommen durfte, eine neue Küche zu planen, der weiß, dass es einige Kniffligkeiten zu lösen gilt. Hier war es den vorhandenen Raum der zwei relativ kurzen Wände so auszunutzen, dass alle wichtigen Küchenelemente eingebaut sind und noch dazu genügend Stauraum vorhanden ist. Und natürlich musste das relativ geringe Budget eingehalten werden. Beides konnte ich durch einige Tricks lösen. 
Es war von Anfang an klar, dass ich keine Hochschränke möchte und so konnte ich mir die erste teure Anschaffung sparen. Stattdessen habe ich mir Winkel im Anthropologie Sale bestellt und mein Papa hat mir hierfür ein, zum selbstgebauten Esstisch passendes, Regalbrett konzipiert. Weitere Kleinigkeiten, die in der Summe aber viel ausmachen, sind die günstigsten Fronten, die IKEA bietet, die vergleichsweise preiswerten Elektrogeräte von IKEA und die fehlenden Blenden an der Seite und im unteren Bereich der Küchenzeile. 
Apropos selbstgebauter Esstisch: hier hat sich mein Papa tatsächlich selbst übertroffen und meine Vorstellungen so perfekt umgesetzt, dass ich mich jeden Tag auf's Neue wie ein Kind über diesen Tisch freue. Ich weiß nicht woher ich die Inspiration hatte, aber ich wollte unbedingt einen Tisch mit Metallböcken und unbehandelten, markanten Holzbrettern. In Kombination mit dem Kronleuchter aus Milchflaschen und den verschiedenen Stühlen, das mir alles meine Mama ausgeliehen hat, ist die Essecke das Highlight in der ganzen Wohnung. Immer und immer wieder, egal wie oft ich dort sitze ♡

P.S.: Wer einen Kühlschrank vergeblich sucht, es gibt tatsächlich noch keinen... Im Februar dann!