11.01.2015

Homestory: die Küche












Heute möchte ich euch meinen persönlichen Lieblingsraum der Wohnung vorstellen: die Küche. Sie ist wahrlich das Herzstück der Wohnung - hier wird gekocht, gegessen, gelebt und getroffen. Zudem ist sie von Anfang an einer der interessantesten Räume gewesen, den es einzurichten galt. Ich musste eine komplett neue Küche kaufen, gleichzeitig auch einen Essplatz und den Zugang zum Balkon einplanen. 
An sich war es natürlich super eine neue Küche kaufen zu dürfen, da man nicht mit vorhandenen Gegebenheiten arbeiten musste, sondern seine persönlichen Vorstellungen umsetzen konnte. Wer allerdings schon mal in den Genuss kommen durfte, eine neue Küche zu planen, der weiß, dass es einige Kniffligkeiten zu lösen gilt. Hier war es den vorhandenen Raum der zwei relativ kurzen Wände so auszunutzen, dass alle wichtigen Küchenelemente eingebaut sind und noch dazu genügend Stauraum vorhanden ist. Und natürlich musste das relativ geringe Budget eingehalten werden. Beides konnte ich durch einige Tricks lösen. 
Es war von Anfang an klar, dass ich keine Hochschränke möchte und so konnte ich mir die erste teure Anschaffung sparen. Stattdessen habe ich mir Winkel im Anthropologie Sale bestellt und mein Papa hat mir hierfür ein, zum selbstgebauten Esstisch passendes, Regalbrett konzipiert. Weitere Kleinigkeiten, die in der Summe aber viel ausmachen, sind die günstigsten Fronten, die IKEA bietet, die vergleichsweise preiswerten Elektrogeräte von IKEA und die fehlenden Blenden an der Seite und im unteren Bereich der Küchenzeile. 
Apropos selbstgebauter Esstisch: hier hat sich mein Papa tatsächlich selbst übertroffen und meine Vorstellungen so perfekt umgesetzt, dass ich mich jeden Tag auf's Neue wie ein Kind über diesen Tisch freue. Ich weiß nicht woher ich die Inspiration hatte, aber ich wollte unbedingt einen Tisch mit Metallböcken und unbehandelten, markanten Holzbrettern. In Kombination mit dem Kronleuchter aus Milchflaschen und den verschiedenen Stühlen, das mir alles meine Mama ausgeliehen hat, ist die Essecke das Highlight in der ganzen Wohnung. Immer und immer wieder, egal wie oft ich dort sitze ♡

P.S.: Wer einen Kühlschrank vergeblich sucht, es gibt tatsächlich noch keinen... Im Februar dann!

Kommentare :

YrMngldHrt hat gesagt…

Wunderschöne Küche mit tollen Einzelstücken. Den Tisch finde ich ganz besonders schön. Mein Papa ist auch so ein kleiner Handwerker, sollte ich in ferner Zukunft endlich eine eigene Wohnung haben, muss er mir unbedingt einen Tisch bauen.

Bell Knopf hat gesagt…

Der Tisch ist einfach grandios. Wirklich nachvollziehbar, dass es d e r Wohlfühlraum in eurer Wohnung ist.

Alicja hat gesagt…

Sehr sehr sehr sehr schön! <3

cathrin hat gesagt…

Deine Küche ist wirklich besonders einzigartig und schön geworden!

Carina hat gesagt…

Hast du den "Kronleuchter" selbst gemacht oder ist der gekauft? Und wenn ja, wie bzw wo? Sieht klasse aus!! :-)

I-like-shoes hat gesagt…

Woooow tolle Küche ♥♥♥

ktinka hat gesagt…

eine traumhafte Küche! Für meinen Geschmack viel, viel schöner als die sonst "üblichen" Minimalismus-Designer-Küchen!
Katharina // ktinka.com

Ninutschka Karenska hat gesagt…

Wow! Die Lampe hatte ich schonmal im Laden gesehen und fand sie klasse! Und sobald wir mal mehr Platz haben, solls auch genau so ein Tisch werden. <3

Lisa hat gesagt…

Der Boden und der Tisch sind einfach der Hammer! Echt super schön. Ich bau mir auch bald einen Nachttisch aus einer Baumstammscheibe mit Kupferrohren ;-)

Nathalie Peña Nelz hat gesagt…

Ich liebe deine Küche!! Und Kühlschrank wird überbewertet ;-)

Anonym hat gesagt…

Sehr sehr schön!!
Wie machst du das ohne Dunstabzugshaube? Hast du irgendwelche Tipps? Oder kommt noch eine?
Grüße!

Anonym hat gesagt…

ohne Geschirrspüler wär für mich schwierig... aber ansonsten eine sehr schöne Küche :-)

Julia hat gesagt…

Find deine Küche wahnsinnig schön :)

Kommentar veröffentlichen